Letzte Aktualisierung: 2020-02-02

Brandheiß vom 18.01.2020

Bericht von der Mitgliederversammlung

Zur Mitgliederversammlung des Förderverein Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf e.V. begrüßte der Vereinsvorsitzende Tobias Schmidt 78 Mitglieder und sechs Gäste. Für den Ortsrat waren der Ortsbürgermeister Marco Meiners sowie Ortsratsmitglied Tobias Bührig vertreten.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

In seinem Jahresbericht sprach Schmidt folgende Highlights aus 2019 an:

Zur Mitgliederentwicklung konnte der Vorsitzende von einer Steigerung der Anzahl von 521 am Ende 2018 auf 558 am 31.12.2019 berichten.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Der stellvertretende Vorsitzende Maurice Grassau berichte von durchgeführten und von geplanten Veranstaltungen. So gab es im Februar 2019 wieder ein Schlachteessen, das 130 Gäste besuchten. Für dieses Jahr ist dann am 23. Februar die Grünkohlwanderung geplant. Die Handzettel mit Anmeldeformular dazu werden in Kürze an die Heiligendorfer Haushalte verteilt.

Außerdem ist für 2020 wieder ein Informationsabend für Mitglieder des Fördervereins geplant. Dieser soll im November stattfinden. Nähere Informationen dazu werden zu gegeberner Zeit an alle Mitglieder verteilt.

Im Anschluss berichtet der Kassenwart Claus Rennert von der finanziellen Lage des Vereins. Er begründete die Bildung von Rücklagen für die alle drei Jahre statt findene Findungsfahrt des Ortskommandos und auch für die geplanten Feiern zum in 2022 anstehenden Jubiläumsjahr (100 Jahre Freiwillige Feuerwehr, 60 Jahre Jugendfeuerwehr und 10 Jahre Kinderfeuerwehr).

Besondere Anschaffungen in 2019 waren ein Gasgrill, ein Werbebanner, Polo-Shirts für die Kinderfeuerwehr sowie ein Cloud-Speicher.

Der Kassenprüfer Thomas Beckmann bestätigte dem Kassenwart Claus Rennert eine ordentlich geführte Kasse und beantragte daher die Entlastung des Kassenwartes und des Vorstandes. Dies wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig beschlossen.

Wahlen

Claus Rennert wurde als Kassenwart verabschiedet. Als Anerkennung seines immensen Einsatzes schon in der Gründungsphase des Fördervereins und in den ersten Jahren bekam er eine großen Präsentkorb sowie einen lange währenden Applaus der Mitglieder.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Als neuer Kassenwart wurde Christopher Herrmann vom Vorstand vorgeschlagen und von den Mitgliedern gewählt. Katharina Zachow wurde als Protokollführerin vorgeschlagen und wiedergewählt. Auch Erhard Rudolph wurde wiedergewählt - als Vertreter der Altersabteilung.

Karsten Thiemann wurde als förderndes Mitglied aus dem Vorstand verabschiedet, da er jetzt aktives Mitglied in der FF Heiligendorf ist. Holger Wnuk wurde dafür als förderndes Mitglied in den Vorstand gewählt.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Nachdem dann auch noch sechs Delegierte für die Delegiertenversammlung des Feuerwehrverbandes gewählt worden waren, wurde die Finanzplanung für 2020 vorgestellt und einstimmig verabschiedet. Um die Einnahmen auf ein noch breiteres Fundament zu stellen, soll in diesem Jahr wieder Mitgliederwerbung betrieben werden, dieses Jahr im älteren Teil des Dorfes.

Im Tagesordnungspunkt "Ehrungen" wurden Sandra Aschenbrenner, Sabine Renn, Alexandra Wilke-Feliciano und Zsolt Forrai für ihre zehnjährige Mitgliedschaft geehrt.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Bereits 50 Jahre Mitglied sind Oskar Bartsch, Bärbel Graßhoff, Heinz Pietsch, Gebhard Buchmüller, Erhard Krösche und Friedrich-Wilhelm Fölsch.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Auf eine 60jährige Mitgliedschaft zurück blicken kann Helmut Schulz.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Für 65 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden unsere Ehrenmitglieder und Kameraden der Altersabteilung Heinrich Beese und Dietrich Krösche.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Unter Verschiedenes rief unser Kamerad Fabian Grassau alle Mitglieder dazu auf, Sponsoren für die in 2022 geplanten Veranstaltungen zum 100jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heiligendorf einzuwerben.

 

 

Bericht von der Jahreshauptversammlung

Zur anschließenden Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Heiligendorf konnte der Ortsbrandmeister Tobias Schmidt 44 Kameraden der Einsatzabteilung, neun Kameraden der Altersabteilung, zehn Kameraden der Jugendfeuerwehr, 27 nicht aktive Mitglieder des Fördervereins sowie acht Gäste Willkommen heißen. Als Vertreter des Stadtkommandos war Stadtjugendfeuerwehrwart Markus Grese zu uns gekommen.

 

Bericht des Ortsbrandmeisters

Im Bericht des Ortsbrandmeisters zum Jahr 2019 gab Schmidt die aktuellen Zahlen zum 31.12.2019 bekannt: Die Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf hatte zum Stichtag 58 aktive Kamerad*en, 13 Frauen und 45 Männer. Die Altersabteilung besteht aus elf Kameraden, die Jugendfeuerwehr hatte 17 Jugendliche und in der Kinderfeuerwehr waren zum Stichtag 20 Kinder eingetragen.

Weiters stellte Schmidt einige Themen des Jahres 2019 vor. Dies waren u.a.

Im Berichtsjahr wurden 45 Ausbildungsdienste, 16 Sonderdienste, sieben Brandschutzerziehungen, sieben Wartungs- und Reinigungsdienste, sechs AGT-Dienste, acht Dienste der ABC-Gruppe und zwei Dienstversammlungen durchgeführt. Hinzu kommen sechs Sitzungen des Ortskommandos. Die Summe aller Dienst- und Einsatzstunden beträgt 4.250 Stunden.

In der 1. Gruppe waren Steffen Müller und Silas Krösche die fleißigsten Teilnehmer, in der 2. Gruppe waren dies Dominik Verwied und Dennis Kuhlbars-Zachow, aus der 3. Gruppe wurden Maximilian Meyer und Daniel Schulze für ihre Dienstbeteiligung ausgezeichnet.

Aktivste Atemschutzgeräteträger waren Steffen Müller, Maximilian Meyer und Silas Krösche. Bei den Vollschutzanzugträgern waren dies Maximilian Meyer, Katharina Bräuer und René Feige.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Ausblick auf 2020, kurz notiert:

 

Bericht des stellvertretenden Ortsbrandmeisters

Maurice Grassau berichtete die folgenden Themen.

Lehrgänge, die 2019 durch unsere Kameraden absolviert wurden.
Auf Stadtebene, also durch die FF Wolfsburg organisiert:

An der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle bzw. in Loy:

Außerdem hat René Feige im Rahmen seiner Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr Rostock an einigen Lehrgängen teilgenommen:

Für den bestandenen Gruppenführer gibt es traditionell einen frisch beklebten Helm.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

In Kürze die weiteren Themen von Grassau:

 

Bericht des Zugführers

Sebastian Gradtke berichtete von den Ausbildungsdiensten. So wurden 2019 erstmals zwei Grundlagendienste anstelle von Gruppendiensten angeboten, um Basishandgriffe zu trainieren. Neben dem Dienste-Alltag gab es aber auch besondere Ausbildungsdienste Sehr beeindruckend und herausfordernd war z.B. der Besuch der Gasbrand-Übungsanlage der LSW in Westerholz im Februar. Im September übte der Löschzug Süd auf einer Landwirtschaft in Waldhof (drei Vermisste auf einem brennenden Heuboden) und im November gab es eine Führungskräfteweiterbildung des Löschzuges Süd mit Begehung des Tabaluga Kinderhauses in Neindorf.

Bei den 31 Einsätzen des Jahres 2019 waren u.a.:

 

Bericht des Jugendfeuerwehrwartes

Jugendfeuerwehrwart Daniel Bührig berichtete von vielen Aktionen im Jahr 2019: Besuch im JumpHouse, TH-Übung, 1. Platz beim Orientierungsmarsch, 2. Platz beim Stadtwettbewerbe, 17. Platz bei Bezirkswettbewerb (von 48 Gruppen), Landeszeltlager in Bremen, sechs Jugendlichen wurde die Leistungsspange verliehen, die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) der Berufsfeuerwehr Wolfsburg wurde besichtigt, Nachtmarsch der JF Wolfsburg, Kekse gebacken und zur Weihnachtsfeier verzehrt, lebendigen Adventskalender ausgerichtet.

Insgesamt wurden 42 Dienste durchgeführt. Die Mitgliederzahl entwickelte sich von Jahresanfang 15 auf Jahresende 17. Bührig verabschiedete Kilian Mrotzek, Jonas Häußer und Janina Kienel mit vom stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart Dominik Verwied erstellten Foto-Kollagen aus der Jugendfeuerwehr und "übergab" sie an die Einsatzabteilung. Die drei sind in der Einsatzabteilung die ersten, die ihre Feuerwehrkarriere in der Kinderfeuerwehr begonnen haben und stellen damit den Sinn der Kinderfeuerwehr unter Beweis. Somit sind jetzt 14 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr.

 

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Bericht der Kinderfeuerwehrwartin

Die Kinderfeuerwehrwartin Ina Brandes begann ihren Bericht mit den sieben in 2019 durchgeführten Brandschutzerziehungen für Schule und Kindergarten. Anschließend berichtete sie von der Steigerung der Anzahl Kinder in der Kinderfeuerwehr Schunterfunken von 15 auf 20 (fünf Mädchen und 15 Jungen).

47,5 Stunden Dienst, zusätzlich eine Tagesfahrt und das Zeltlager standen 2019 auf dem Programm. Abfall war das behandelte Umweltthema und mündete im Besuch des Entsorgungszentrum Wolfsburg (EZW). Beim Orientierungsmarsch der Kinderfeuerwehren belegten die beiden Gruppen der Schunterfunken punktgleich den 2. Platz. Im Mai fuhren alle fünf Kinderfeuerwehren per Bus in den Familienpark Sottrum und erlebten dort einen sehr schönen Tag. Im August stand ein Wochenende Jugendzeltplatz Almke auf dem Programm. Freibad, A-Zertreten und Vollkornmehl waren die bestimmenden Themen.

Auch im vergangenen Jahr hat die Kinderfeuerwehr wieder die vier-stufige Kinderflamme abgenommen, drei Kinder durften ihr erworbenes Wissen bei der Abnahme des Brandfloh beweisen. Ende November dann haben 14 Kinder am Jahresabschluss der Jugendfeuerwehr Wolfsburg im Delphinpalast teilgenommen.

Im Jahr 2020 werden die Kinderfeuerwehren das erste mal an den Indoorgames teilnehmen. Dieses Jahr steht auch wieder ein Zeltlager der Jugendfeuerwehr Wolfsburg an, zu dem im Juli nach Clausthal-Zellerfeld gefahren wird. Mit Hilfe der Bezuschussung durch die Sparkassenstiftung sollen Softshelljacken für die Kinderfeuerwehr angeschafft werden.

Als 2012 die Kinderfeuerwehr in Heiligendorf als erste in Wolfsburg gegründet wurde, wurde dies teilweise belächelt. Nun gibt es bereits sechs Kinderfeuerwehren in Wolfsburg, weitere sind in Planung und in Heiligendorf wurden die ersten Kameraden in die Einsatzabteilung übernommen, die schon in der Kinderfeuerwehr begonnen haben. Das nennt man eine Erfolgsstory!

 

 

Berichte des Gerätewartes

Gerätewart Tim Jürges, seit Juli in diesem Amt, konnte berichten, dass Fahrzeuge und Geräte sich in gutem Zustand befinden. Er erläuterte die in 2019 durchgeführten Inspektionen, Reparaturen und Änderungen an den Fahrzeugen. Z.B. wurden Systemtrenner zur hygienischen Wasserentnahme aus dem Trinkwassernetz auf die Fahrzeuge gegeben. Die Beleuchtung des Geräteraums im HLF wurde auf LED umgestellt und das TLF hat ein Hygieneboard light bekommen.

 

 

Ehrungen

Tobias Schmidt bedankte sich bei Dieter Gruß mit einem Gutschein dafür, dass dieser sich jahrelang um das Rausstellen der Abfallbehälter gekümmert hat.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Für 10 Jahre aktiven Dienst wurde Silas Krösche geehrt.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Seinen Stellvertreter Maurice Grassau konnte Ortsbrandmeister Schmidt für 20 Jahre aktiven Dienst auszeichnen.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Für 60 Jahre aktive Dienstzeit wurde der Kamerad Arnold Flaig geehrt.

 

Der Kamerad Friedrich-Wilhelm Ihlenburg wurde in Würdigung seiner langjährigen Einsatzbereitschaft und der Mitarbeit im Ortskommando zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Heiligendorf ernannt.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

In Würdigung seiner langjährigen Verdienste um den Aufbau und die Pflege der Partnerschaft zwischen der Freiwilligen Feuerwehr Miltern und der Freiwilligen Feuerwehr Heiligendorf ernannte Schmidt den Kameraden Klaus Bochmann von der Freiwilligen Feuerwehr Miltern zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Heiligendorf.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Beförderungen

Der Ortsbrandmeister beförderte

Der Stadtjugendfeuerwehrwart Markus Grese beförderte

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Kamerad Bernd Brandes wurde nach 48 Jahren mit einem Geschenk aus der 3. Gruppe der Einsatz- in die Altersabteilung verabschiedet. Julia Krösche wurde als Gruppenführerin der Feuerwehrbereitschaft, Katharina Zachow als stellv. Gruppenführerin der 3. Gruppe jeweils mit einem Geschenk verabschiedet.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Nach 20 Jahren als Atemschutzgerätewart wurde Ralf Lücke aus dieser Funktion verabschiedet. Für diesen langen Zeitraum gab es ein besonderes Geschenk: eine halbe Atemluftflasche mit Gravur.

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf:
Mitgliederversammlung 2020, Foto: Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

 

Grußworte

Wehrleiter Rene Göring von der Partnerfeuerwehr Miltern berichtete in seinem Grußwort von 29 Aktiven und drei Jugendfeuerwehrkameraden. Im Jahr 2019 gab es 20 Einsätze, davon 15 Brandeinsätze, davon zwei Großfeuer. Bei den Wettkämpfen Löschangriff nass wurde die FF Miltern 2019 zum dritten mal hintereinander Kreismeister (bei 32 Gruppen) und anschließend achter beim Landeswettbewerb.

Marco Meiners als Ortsbürgermeister und Vertreter des Rates der Stadt Wolfsburg bekannte, stolz auf die FF Heiligendorf zu sein. Diese stünde glänzend da! Zum Thema Grundstück für ein neues Feuerwehrhaus kündigte er kurzfristige Fortschritte an.

Für das Stadtkommando sprach Stadtjugendfeuerwehrwart Markus Greese. Er kündigte eine Aktualisierung der Prioritätenliste Feuerwehrhäuser an. Weiters berichtete er von relativ wenigen Vegetationsbränden in 2019, dafür aber mehreren umgekippten Gewässern. Grese stellt noch einmal fest, dass wir alle Wolfsburger des Jahres seien.

 

©2020 Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf