Letzte Aktualisierung: 2018-12-31

Kinderfeuerwehr "Schunterfunken"

Weihnachtsfeier und Jahresrückblick

Zum letzten Dienst des Jahres waren auch die Eltern wieder eingeladen. Bei weihnachtlichen Leckereien, Kaffee und Kinderpunsch blickte die Kinderfeuerwehrwartin Ina Brandes auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück.

Foto: FF Heiligendorf

 

In 2018 wurde die Brandschutzerziehung mit dem gemeinsamen Abbrennen der "Kinderfeuer" - von den Kindern selbst gebastelte Holzstapel - gekrönt. Die Kinder lernen erst die Regeln und dürfen dann ihr Kinderfeuer selbst anzünden - dies sensibilisiert sie für die Gefahren beim Umgang mit offenem Feuer.

Auch konnten die Kinder, je nach Alter und Ausbildungsstand, ihr Wissen in den verschiedenen Stufen der Prüfung zu den Kinderflämmchen beweisen - z.B. Nennen der Aufgaben der Feuerwehr, Absetzen eines Notrufs, Verhalten im Brandfall u.v.m.. So werden nicht nur die Grundlagen für die Feuerwehrkarriere vermittelt, sondern auch Verhaltensweisen für Notlagen geübt.

Für die Älteren der Kinder war die Abnahme des Kinderfeuerwehrabzeichens "Brandfloh" der Höhepunkt des Jahres. Hierzu erledigten sie nach Richtlinien der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr in Kleingruppen Aufgaben aus den Bereichen Brandschutzerziehung, Sport, Spiel sowie Feuerwehr und konnten sich damit diese Auszeichnung erwerben.

Weitere Highlights des Jahres waren die Teilnahme an der mehrtägigen Landeskinderfeuerwehrfreizeit in Lüneburg, eine Übernachtung im Feuerwehrhaus sowie der Besuch der Kläranlage in Hattorf.

Bei der Auszählung der geleisteten Dienststunden standen Julieanne, Oliver und Kenya ganz oben und werden dafür jeweils einen Grisu überreicht bekommen.

Foto: FF Heiligendorf

 

Vier der Kinder wechseln von der Kinder- in die Jugendfeuerwehr. Julieanne, Kenya und Adrian wurden von Ina Brandes an den Heiligendorfer Jugendfeuerwehrwart Daniel Bührig "weitergegeben", Bruno wird die Jugendfeuerwehr Fallersleben verstärken.

Foto: FF Heiligendorf

 

Zu Dank verpflichtet ist die Kinderfeuerwehr dem Kameraden Friedrich-Wilhelm Ihlenburg, Dank dessen großzügiger Spende wir jetzt einen eigenen Wimpel tragen dürfen!

Foto: FF Heiligendorf

 

Im Anschluss an den Jahresrück- und auch -ausblick ging es dann zum gemütlichen Teil über.

 

©2018 Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf